#SUPERIORE.DE ROADTRIP I

Für vier Tage hieß es für uns: raus aus dem Büro und Weinlager und auf nach Italien an die Wiege unserer Produkte.

Unseren ersten Stopp legten wir bei der friulanischen Kellerei Volpe Pasini ein. Francesco und Alessandro Rotolo, die beiden Söhne des Eigentümers Dott. Emilio Rotolo, gaben uns interessante und vielschichtige Eindrücke bei einer ganztägigen Tour durch die tadellos gepflegten Weinberge und den altehrwürdigen Weinkeller. Den genussvollen Abschluss bildete selbstverständlich eine Verkostung, u.a. mit den sehr gelungenen 2015er Zuc di Volpe-Jahrgängen und einigen Raritäten, die das enorme Reifepotenzial der weißen Top-Weine (Sauvignon Bianco, Pinot Bianco) eindrucksvoll bestätigten.

Volpe Pasini gehört zu den erfolgreichsten Traditionskellereien des Friaul. Geleitet wird sie mit unermüdlichem Einsatz, hoher Kompetenz und einer großen Portion unternehmerischen Verstands von dem ehemaligen Radiologen Emilio Rotolo. Der gebürtige Kalabrier wird bei der Arbeit von seinen ebenso begeistert zu Werke gehenden Söhnen Francesco und Alessandro unterstützt. Der Einstieg der Wein-Enthusiasten bedeutete für das im nördlichen Mittelteil der Colli Orientali del Friuli bei Cividale gelegene und über optimale Lagen verfügende Haus rasch einen riesigen Qualitätssprung nach oben. Der hohe Rang konnte nicht zuletzt durch die erstklassige Beratung des namhaften Önologen und Agronomen Lorenzo Landi und einem im Laufe der Zeit aufgebauten hochkarätigen Mitarbeiterstamm bis heute mustergültig ausgebaut werden.

Cari amici, wir bedanken uns herzlich für die Gastfreundschaft, die tiefen Einblicke in Eure Arbeit und das abendliche Dinner in der liebevoll restaurierten venezianischen Villa Rosa.

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien, Weinshop SUPERIORE.DE, Weinversand SUPERIORE.DE, Winzer Italien

Absolute Perfektion und eine Investition in die Zukunft | Tenuta dell’Ornellaia

“Ornellaia Bolgheri Superiore” ist das Aushängeschild der Tenuta dell’Ornellaia, der 1985 erstmals gekelterte Wein ist das überragende Ergebnis einer sorgfältigen Selektion aus Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Der Jahrgang 2012 ist ein Ehrfurcht einflößendes Meisterwerk. Tiefe, Reichtum, Eleganz, ultrafeine Tannine, viel Potenzial, aber schon heute ein großes Trinkvergnügen.

Axel Heinz ruft uns das Jahr nochmals in Erinnerung und fasst das einzigartige Ergebnis folgendermaßen zusammen: “2012 war ein sonnenreiches Jahr und überwiegend trockenes Jahr. Die Regenfälle kamen just zum rechten Zeitpunkt vor der Ernte, wodurch sich die Rebstöcke von der Dürre und übermäßigen Hitze wunderbar erholen und homogen ausreifen konnten. Die Weine sind weit und großzügig, ihr Charakter ist höchst verführerisch und schmeichelhaft, um nicht zu sagen zauberhaft. Ornellaia 2012 präsentiert sich in einem satten rubinrot, die intensive Nase ist herrlich fruchtig und würzig. Am Gaumen offenbart er sich weit und rund, ohne Ecken und Kanten, mit glattem Tannin. Auch 2012 fehlt es natürlich nicht an der sprichwörtlichen Konzentration, die alle großen Ornellaia Jahrgänge auszeichnet; doch dieser Jahrgang verbirgt sie hinter einer großzügigen und üppigen Struktur und klingt in einem langen Finale aus.”

Die bereits siebte Edition des Projekts “Vendemmia d’Artista” wurde von dem Schweizer Künstler John Armleder unter dem Motto “L’Incanto” (Der Zauber) entworfen. Das Jahr 2009 war die Geburtsstunde dieses hochklassigen Kunstprojektes, das zum Ziel hat, jeden “Ornellaia”-Jahrgang von einem weltbekannten zeitgenössischen Künstler interpretieren zu lassen. Seitdem wird der einzigartige Charakter der betreffenden Lese individuell interpretiert und in Form eines Sonderetikettes auf die Flasche gebracht.

Ornellaia Bolgheri Superiore DOC 2012 – Künstleretikett L’Incanto Vendemmia d’Artista”

Als Teil der 7. Ausgabe von Ornellaia Vendemmia d’Artista kreiert Armleder ein Kunstwerk, das auf dem Grundstück installiert wird, sowie auch die signierten Etiketten für die exklusive Ausgabe der 111 großformatigen Flaschen: 100 Doppel-Magnum (3 Liter), 10 Imperial-Flaschen (6 Liter) und ein Einzelexemplar Salmanazar (9 Liter). Erstmals mit dem Jahrgang 2012 wurde auch ein Etikett für die 0,75l-Standardflasche entworfen, welches in jeder Original 6er-Holzkiste nur eine der 6 Flaschen tragen wird.

Bei SUPERIORE.DE haben Sie die Möglichkeit, eine sehr begrenzte Zahl der bei Sammlern hochbegehrten mit dem L’Incanto-Etikett versehenen Flaschen einzeln zu erwerben!

John Armleder zeigt sich von dem großartigen Roten tief bewegt: “Als ich Ornellaia 2012 zum ersten Mal probiert habe, war ich sofort in eine Traumwelt entrückt. Dies war unerwartet und überraschend. Ein Augenblick, der niemals wiederkommen kann. Das Bild repräsentiert die Überraschung und das Vergnügen, die ich empfunden habe und ich möchte, dass die Menschen dieses Gefühl selbst erleben. Wenn sie das Etikett zum ersten Mal entdecken, wird diese einzigartige Erfahrung ihre eigene werden.”

Die Tenuta dell’Ornellaia verbindet mit dem Jahrgang 2012 wieder überragendes Winzerhandwerk mit beeindruckender Kunst, den streng limitierten und wahrlich zauberhaften “Ornellaia Bolgheri Superiore DOC 2012 – Künstleretikett L’Incanto Vendemmia d’Artista” erhalten Sie, wie auch die klassische Ausstattung des Weins, im Weinshop von SUPERIORE.DE.

Die ersten sechs Sondereditionen des Projekts Vendemmia d’Artista erlösten bei Benefizauktionen bisher mehr als 1 Mio. Euro. Mit diesem Geld werden vollumfänglich Stiftungen zur Kunst-Förderung unterstützt, die bisherigen Erlöse gingen zum Beispiel an: Whitney Museum in New York, Neue Nationalgalerie in Berlin und das Royal Opera House in London.

Geschrieben in abgeschweift, bewertet, Wein Ikonen, Wein Italien, Wein Welt, Weinshop SUPERIORE.DE, Weinversand SUPERIORE.DE, Winzer Italien

Ernetrekord in Italien | Wein+Markt

Italien meldet Ernterekord: Das Jahr 2013 hat Italien die größte Weinernte im neuen Jahrhundert beschert. Das meldet die Unione Italiana Vini. Das Gesamtergebnis liegt bei 53,62 Mio. hl, das sind 19% mehr als im Jahr 2012. Die größten Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr gab es in den Regionen Apulien (+37%), Sizilien (+29%), Emilia (+22%), Abruzzen (+16%), Piemont (+13%) und Veneto (+10%). Rückgänge wurden in Friaul-Julisch Venetien (-6%), Latium (-4%) sowie in Kampanien (-10%). verzeichnet. Die 50-Mio.-hl-Schwelle wurde im Zeitraum 2001 bis 2013 insgesamt fünf Mal überschritten, vor 2013 zuletzt im Jahr 2010 mit einer Erntemenge von 50,6 Mio. hl.

Quelle: Wein+Markt 18/2014

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien, Wein Welt, Winzer Italien

Tenuta J. Hofstätter | Modernisierung Keller

hofstaetter-g

Hofstätter setzt auf Beton. Im Jahr 2013 modernisierte Martin Foradori Hofstätter seinen Weinkeller und schaffte einen architektonisch klaren Raum mit einer Vielzahl von modernen Betonfässern. Das Material Beton bewährte sich schon vor Jahrzehnten, aber die neuen hochmodernen und wohlgeformten Fässer überzeugen auch in Gestalt und Funktionalität. Die Fässer verjüngen sich nach oben und sind mit einer Schutzschicht ausgekleidet, diese ist geschmacksneutral, leicht luftdurchlässig und sorgt so für den notwendigen Sauerstoffaustausch. Vornehmlich Rotweine, aber auch ausgewählte Weiße reifen nun bei Hofstätter in diesen Fässern.

Wir freuen uns auf den Jahrgang 2013, der bereits in den Genuss der innovativen Fässer gekommen ist. Martin Foradoris Ankündigung klingt verheißungsvoll: “Der Mut, als erstes Weingut in ganz Italien einen großen Keller komplett mit den neuartigen Betonfässern zu füllen, wurde schon mit dem ersten darin vergorenen Jahrgang belohnt.”.

Impressionen | Bauphase

Copyright: hofstatter.com

Geschrieben in abgeschweift, gewusst, Wein Italien, Weinshop SUPERIORE.DE, Weinversand SUPERIORE.DE, Winzer Italien

SLOW WINE | Ursprüngliche italienische Weine zum fairen Preis

In allen Regionen Italiens haben sich Winzer der Slow-Food-Philosophie verschrieben mit dem Ziel, ihre Weine unter Berücksichtigung der Umwelt und der territorialen Identität herzustellen. Der noch junge Weinführer Slow Wine schlägt einen alternativen Weg der Weinkritik ein und stellt nicht nur Geschmack, Qualität und faire Preise, sondern vor allem die Authentizität der Weine und das nachhaltige Wirtschaften dieser Weinproduzenten in den Vordergrund.

Slow Wine bei SUPERIORE.DE

Über 200 Slow-Food-Mitarbeiter besuchen jedes Jahr über 2.000 Weingüter und verkosten mehr als 23.000 Weine, von denen jedes Jahr nur wenige mit Auszeichnungen bedacht werden:

Vino Slow
Weine, die neben ihren herausragenden organoleptischen Eigenschaften auch das Terroir, die Geschichte und die Umwelt ihres Entstehungsorts zum Ausdruck bringen. Desgleichen stimmt ihr Preis-Leistungs-Verhältnis unter Berücksichtigung von Ort und Zeit ihrer Herstellung. Diese höchstmögliche Bewertung erhalten jedes Jahr nur ca. 200 der verkosteten Weine.

Großer Wein
Weine mit ausgezeichneten organoleptischen Eigenschaften.

Alltagswein
Weine mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis, die im Handel für maximal 11 € angeboten werden.

Über 100 dieser in den letzten Jahren ausgezeichneten Weine finden Sie bei uns, davon einige mit interessanten Rabatten!

Geschrieben in Wein Aktion, Wein Italien, Wein Welt, Weinshop SUPERIORE.DE, Weinversand SUPERIORE.DE, Winzer Italien

Neues Chianti Kompendium ist online

chianti-classico.de | Das Chianti Kompendium

 

Chianti – das klingt wie Urlaub, Sonne, kleine pittoreske Ortschaften und natürlich: köstlicher Wein. In dieser weltweit sehr beliebten Region im Herzen der Toskana, eingebettet in die zauberhaft schöne Landschaft zwischen Florenz und Siena, liegen die sanft geschwungenen Rebhügel, an deren Hängen der wohl berühmteste Wein Italiens wächst. Vor allem das Anbaugebiet Chianti Classico verbindet Lebensfreude, kulinarischen Genuss und reichhaltige Kultur so einzigartig wie kaum ein anderes.

Rechtzeitig vor Weihnachten ist das Chianti Kompendium chianti-classico.de online. SUPERIORE.DE bietet Ihnen ab sofort – nach brunello.de – ein weiteres speziell auf eine Anbauzone fokussiertes Wein-Nachschlagewerk mit Magazin-Charakter. SUPERIORE.DE (Italiens beste Seiten!) zählt in Europa zu den führenden auf italienische Weine im Premiumsegment spezialisierten Internet-Versandhändlern.

Das Chianti Kompendium soll Ihnen Lust auf höchsten Genuss machen. Es enthält Informationen und Beiträge zur Geschichte der in der Vergangenheit von einem weltweiten Boom und einigen schmerzhaften Krisen gekennzeichneten Weinregion, zu dort angebauten heimischen und internationalen Rebsorten sowie zu Produktionsregeln des Chianti Classico und der sieben Subzonen. Eine Jahrgangstabelle mit Bewertungen der einflussreichen Weinkritiker Robert Parker, WineEnthusiast und WineSpectator liefert Ihnen einen ersten Anhaltspunkt für die Qualität eines Wein-Jahrgangs. Anschließend können Sie sich im Shop von SUPERIORE.DE über einzelne Tropfen detaillierter informieren. Breiten Raum nehmen rund 40 Portraits von Winzern ein, die nach unserer Einschätzung zu den Spitzenproduzenten der Anbauregion gehören. Zu ihnen zählen zum Beispiel auch die berühmten Weingüter Antinori, Frescobaldi, Félsina und Fontodi, um nur einige der klingenden Namen zu nennen.

Um Sie bei Ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen, werden in der rechten Spalte des Chianti Kompendiums auserwählte und qualitativ hervorragende Weine aufgeführt, die aktuell bei SUPERIORE.DE im klimatisierten Lager für den Versand bereit stehen.

Entdecken Sie hier das große Chianti Kompendium.

Geschrieben in Wein Italien, Wein Welt, Weinshop SUPERIORE.DE, Weinversand SUPERIORE.DE, Winzer Italien

Planeta (Sizilien) | Der Erntebericht 2013

Ganze 87 Tage, so lange dauerte die Lesezeit bei Planeta in diesem Jahr. Alessio Planeta und sein Team haben 28 Sorten in fünf Weinlagen mit insgesamt 350 Hektar gelesen und geben uns einen exklusiven Einblick mit dem aktuellen Erntebericht. 1995 gegründet, bewirtschaftet Planeta inzwischen fünf Standorte, die jeweils ganz eigene klimatische und mikroklimatische Bedingungen aufweisen und entsprechend autochthone Weine hervorbringen.

“Die Lese war lang und intensiv, es gab Schwierigkeiten, aber auch leichte Momente. Letztendlich war sie schön und der Jahrgang in einigen Lagen sogar außerordentlich.(…)

Menfi und Sambuca
Sehr schöne Weißweine als Ergebnis der Monate Juli und August, die frisch und strahlend waren. Chardonnay: reichhaltiger, ohne dabei höheren Alkoholgehalt zu haben. Der Fiano ist unglaublich aromatisch, der Grecanico liegt im Mittelfeld. Den Roten, Merlot und Cabernet, ist die Kühle bei der Lese gut bekommen, ihre Tanninstruktur ist dank der verlängerten Reifezeit dichter und engmaschiger. Weniger brillant der Syrah, der einen trockenen September vorzieht. Der Nero d’Avola ist so frisch und fruchtig wie selten.

Vittoria
Der Cerasuolo ist fantastisch. Ideale Klimabedingungen das ganze Jahr über. Juli und August frisch, ein einzelner Regen hat die Böden abgekühlt und die Trauben vom Staub des Sommers befreit. Perfekte Beeren. Der Nero d’Avola ist üppig und sortentypisch, der Frappato sehr duftend. Wir haben es diesmal mit einer etwas längeren Mazeration versucht, um so vielleicht einen intensiveren Cerasuolo als üblich zu erhalten… Wir werden sehen!

Noto
In Noto war der Winter sehr trocken, und auch im Frühling gab es nur sehr geringe Niederschläge. Daher haben wir die Nero d’Avola-Stöcke etwas mehr als vorgesehen ausgedünnt. Bei der Lese schließlich war es sehr kühl, was uns einen vollen, dichten und nicht allzu alkoholhaltigen Nero d’Avola schenkte. Der Moscato ist aromatisch und sortentypisch.

Milazzo
Kein leichter Beginn für die Reben auf La Baronia am Kap von Milazzo. Viel Regen kurz vor der Lese. Da kann man nichts machen! Wir haben die Produktion auf ein Minimum reduziert, weil wir das Territorium noch besser kennen lernen wollen.

Der Ätna
Man kann sich kaum zwei unterschiedlichere Jahrgänge als 2012 und 2013 vorstellen. Nach den warmen Weinen des vorigen Jahres haben wir diesmal wieder – vielleicht – einen Jahrgang, der mehr den „Ätna-Stil“ widerspiegelt. Ein langer, trockener, aber nicht heißer und damit perfekter Sommer; trotzdem warteten wir sehnsüchtig auf die Regenfälle im September… die dann auch kamen und gar nicht mehr aufhören wollten! Wir übten uns in Geduld, und das Wunder geschah: Ab 15. Oktober brachte der Altweibersommer eine Klimaveränderung und rettete damit den Jahrgang. Eine späte Lese ist auf dem Ätna grundlegend für die Qualität der Roten. Vielleicht ist es noch zu früh, aber uns scheint, dass die Weißen mineralisch sind und der Nerello sortentypisch.” Alessio Planeta, Menfi, 19.11.2013

Man kann sicher behaupten, dass mehr “Sizilien im Glas” kaum geht, die Weine von Planeta besetzen Jahr für Jahr die Spitzenpositionen bei den internationalen Weinkritikern. Durch die verschiedenartigen Standorte und den entsprechend unterschiedlichen klimatischen Bedingungen spiegeln sie die Besonderheiten der Region eindrucksvoll. Wir freuen uns auf den Jahrgang 2013, doch bis dahin müssen Sie auf die feinen sizilianischen Tropfen selbstverständlich nicht verzichten: Im SUPERIORE.DE Weinshop finden Sie die ganze Vielfalt der sizilianischen Vorzeigekellerei, z.B. La Segreta, Alastro, Plumbago, Dorilli und die neue Ätna-Linie “Eruzione 1614″, aber selbstverständlich auch die berühmten Weißen Chardonnay und Cometa, dazu den Cabernet Burdese und den reinsortigen Santa Cecilia aus der erst ab Jahrgang 2008 neu geschaffenen DOC Noto.

Bildquelle: planetawinery.com

Geschrieben in abgeschweift, Wein Ikonen, Wein Welt, Weinshop SUPERIORE.DE, Winzer Italien

Rekordlesezeit bei Planeta in 2011 | Erntebericht

Nun ist es soweit – die Weinlese 2011 ist Geschichte. Hoffnungsvoll blicken Italiens Winzer auf den Jahrgang 2011, insgesamt brachte die extreme Hitze und Trockenheit von Mitte bis Ende August geringere Erträge, aber das Weinjahr scheint verheißungsvoll.

Die diesjährige Lese bei Planeta in Sizilien dauerte ungewöhnlich lang: ganze 92 Tage, vom 09. August (Chardonnay | Menfi) bis zum letzten Erntetag am 08. November. Diese lange Lese kommt durch die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen des Anbaugebietes zustande, im Erntebericht 2011 heißt es: „ Die Klimaindikatoren 2011 lassen auf einen Jahrgang schließen, der auch auf globaler Ebene durch einen klassischen Winter gekennzeichnet ist, mit unterdurchschnittlichen Niederschlagsmengen, die uns nach den letzten, regenreichen Wintern ein wenig Sorge bereiteten. Aber im Frühling änderte sich dann die Lage; er brachte auch noch relativ spät ausgiebige Regenfälle, die die Weingärten aufs beste vorbereitet haben. Der Sommer war heiß, wenn auch ohne extreme Hitze, sodass die Trauben zu perfekter Reife gelangen konnten.

Das Jahr 2011 brachte bei deutlich geringerem Ertrag vollkommen gesunde Trauben hervor. In der Tat waren sowohl Menge als auch Größe der geernteten Trauben durchschnittlich um 15% geringer, was auch eine Reduktion des Gesamtgewichts bedeutet. In jedem Fall ergibt dies eine außergewöhnlich gute Qualität insbesondere bei den Roten, die von einer natürlichen und daher perfekten Ausdünnung der Stöcke profitiert haben. Die Temperaturen blieben im Durchschnittsbereich und verliefen, was wichtiger ist, ohne Hitzewellen. September und Oktober waren gemäßigt, und einzelne Regenfälle zum Ende der Saison machten den Jahrgang schließlich vollkommen.“ Den gesamten Erntebericht finden Sie direkt bei Planeta.

Das klingt vielversprechend. Auch wenn es noch ein wenig dauert, wir sind gespannt auf die neuen Jahrgänge! Bei SUPERIORE.DE finden Sie die ganze Vielfalt des sizilianischen Spitzenbetriebes, von “La Segreta” Rosso und Bianco über die Rebsortenweine bis zu den Crus “Cometa” und “Burdese”.

Quelle: Planeta

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien, Winzer Italien

Tenuta dell’Ornellaia | Rückblick Auktion

Berlin, 19. Mai 2011, 18.27 Uhr. Leichter Regenschauer, von echten Berlinern “Husche” genannt, eine sonnendurchflutete Neue Nationalgalerie, dazu ein prachtvoller Regenbogen, ausnahmslos freundliche Hostessen und reichlich Champagner aus dem Hause Roederer boten der illustren Gästeschar den perfekten Rahmen für einen großartigen und spannenden Abend. Die klassisch eingedeckten Tische bildeten einen schönen Kontrast zu den modernen Glasfronten des Mies van der Rohe-Bauwerks aus den 60er Jahren. Nach der beinahe zwei Stündchen dauernden “Aufwärmphase” ging es dann los.

„Der 2008er Ornellaia verkörpert die Energie, die das Terroir unseren Weinen verleiht. Licht, Wärme und Liebe haben sich in aromatische Vielschichtigkeit, eine perfekte Tanninstruktur und großartige Langlebigkeit verwandelt“, beschrieb der deutsche (!) Önologe Axel Heinz einleitend sein Werk. Die anschließende Benefizauktion wurde von Christiane Gräfin zu Rantzau, Deputy Chairman von Christie’s Deutschland, geleitet. 14 hochkarätige Lose kamen unter den Hammer. Neben den großformatigen Flaschen wurden auch zu Beginn zwei Holzkisten mit je einer Vertikale von sechs Jahrgängen versteigert. Hierfür mussten die beiden erfolgreichen Bieter letztendlich ansehnliche 4.000 Euro mitbringen. Nur kurz dachten wir dabei etwas wehmütig an unsere beiden innerhalb weniger Tage ausverkauften Vertikalen der Ornellaia-Jahrgänge 2001 bis 2006, denn diese waren bei SUPERIORE.DE für weniger als die Hälfte haben (wenn man denn schnell und beherzt war…).

Das aufsehenerregendste Los, eine 9 Liter Salmanazar, ging für 40.000 Euro an den Südtiroler Georg Kofler (Unternehmer und Gründungsgeschäftsführer von Pro7). Insgesamt erlösten die Preziosen der beiden Superlative Rebecca Horn und Ornellaia 130.000 Euro, die komplett an den “Verein der Freunde der Nationalgalerie Berlin” gehen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Auf einigen Plätzen wurde zwischenzeitlich mehr über den Zweitwein Le Serre Nuove (und sogar den kleinen Le Volte) der Tenuta dell’Ornellaia philosophiert als über den unbestrittenen Star des Abends, was jedoch niemand auf die Klasse eines Ornellaia zurück führen sollte. Wahrscheinlich handelte es sich hier um Personen, die mehr den Kunstliebhabern als Weinkennern zuzurechnen sind, denn der ausgeschenkte Ornellaia-Jahrgang 2008 überzeugte uns auf der ganzen Linie und verspricht wieder einer der ganz großen Jahrgänge zu werden.

Geschrieben in abgeschweift, Wein Ikonen, Wein Italien, Winzer Italien

Alois Lageder | Jahrgangsbericht 2010

Der Name und die Weine von Alois Lageder stehen für außerordentlich hohe Qualität im Weinbau und für eine ganzheitliche und nachhaltige Unternehmensphilosophie. Die Kellerei wurde 1823 gegründet und wird inzwischen in fünfter Generation als Familienunternehmen geführt.

Lageder blickt positiv auf das Jahr 2010 zurück: „Die Natur hat uns in diesem Jahr gesunde, vollreife und süße Trauben geschenkt“ und merkt weiter an: „Der Jahrgang ist durch hohe Zucker- und Säurewerte und teilweise durch geringe Erträge gekennzeichnet. Das Qualitätsniveau bei den ersten Verkostungen gibt allerdings zu großen Hoffnungen Anlass – die Weine erinnern in vieler Hinsicht an den großartigen Jahrgang 1995.“

Der Jahrgangsbericht 2010 der Kellerei aus Margreid in Südtirol erläutert: Mit wenig Niederschlag und entsprechend der Jahreszeit winterlich kalt startet das Jahr. Der Vegetationsverlauf verzögert sich zwischen Januar bis März, da die Temperaturen unter dem durchschnittlichen Werten liegen. Der April zeigt sich warm und sonnig und treibt die Reben aus. Mit viel Niederschlag und frischen Temperaturen präsentiert sich der Mai so, dass die Rebblüte bis Ende des Monats auf sich warten lässt.

Ein trockener und sonniger Juni steigert sich bis zu einer Hitzewelle in den ersten drei Juliwochen. Durch die akute Trockenheit wird das Wachstum der Beeren etwas eingebremst. Mit Freude ist zu beobachten, dass die Pflanzen in den Neuanlagen trotz mangelnder Regenfälle nicht leiden und kräftig wachsen. Ganz anders dann der August, ein eher kühler und äußerst niederschlagsreicher Monat, auf den mit dem Ausdünnen der Trauben per Hand reagiert wird, um die Ausbreitung von falschem Mehltau zu verhindern. Die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht im August und in der ersten Septemberhälfte wirken sich günstig auf den Reifeverlauf und die Traubenqualität aus. Im Weingut beginnt die Lese am 2. September mit der Sorte Pinot Grigio und endet am 11. Oktober. Bis zum Ende der Lese hält die Natur mit wöchentlichen Regenfällen alle auf Trab. Dank immer präziserer Wettervorhersagen können aber stets vor dem nächsten Regen die jeweils reifen Trauen geerntet und beste Ergebnisse erzielt werden. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben in Wein Italien, Winzer Italien