Primitivo (Apulien) | weinkenner.de

Die rote Rebsorte Primitivo ist hauptsächlich in Apulien, südlich von Bari, zu finden. Gekeltert präsentiert sie sich als ein tiefdunkler, charakterstarker und würziger Wein. Von seinem Image als einstiger Verschnittwein hat er sich inzwischen prächtig erholt und wird längst hoch gefeiert.

Jens Priewe, bekannter Wein-Journalist, titelt auf dem Internet-Magazin weinkenner.de passend: „We don`t need another hero…“ und weiter: “Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Die Qualität des Primitivo hat sich in den letzten Jahren dramatisch verbessert. Ein guter Primitivo ist, bei aller Fülle, die er mitbringt, nie überladen. Seine Frucht  ist sauber und wird von einer milden Säure unterstützt. Von den oft marmeladigen Nero d’Avola aus Sizilien hebt er sich wohltuend ab. Und die Alkoholgehalte sind mit durchschnittlich 13,5 Vol.% auch nicht exzessiv hoch. Zugegeben: Der Primitivo ist nichts für Filigrantrinker. Aber er sprengt auch nicht das Glas, wie mancher australische Shiraz, mancher Spanier und – pardon – auch mancher Bordeaux vom Rechten Ufer es mittlerweile tun. Er ist ein Wein von disziplinierter Fülle, der leicht zu verstehen und unkompliziert zu trinken ist. Schon für unter sechs Euro gibt es im Weinhandel sehr ordentliche Qualitäten. Wer ein oder zwei Euro drauflegt, erhält richtig gute Weine – vorausgesetzt er mag den Stil des Weins.”

Unseren heutigen Lesetipp, den gesamten Artikel finden Sie auf Weinkenner.de.

Terroirtypische Primitivo, zum Beispiel von Accademia dei Racemi, Cantine Due Palme und Rivera finden Sie direkt bei uns im Shop. Genießen Sie die Ursprünglichkeit Apuliens.

Geschrieben in abgeschweift, verkostet, Wein Italien