Lambrusco-Sommer 2011 | Der Winepunk verkostet.

Marco Giovanni Zanetti aka “Winepunk” hat Weinmacher, Blogger und Sommeliers versammelt und richtig viel Lambrusco verkostet. Vor dem ausführlichen Bericht zitieren wir gern Dirk Würtz, der natürlich mit von der Partie war: „Was lernen wir? Lambrusco ist echt geniales Zeug, wenn es gut gemacht ist!“

Ganz im Zeichen des Lambrusco Sommers 2011 haben wir uns an diesem lauen Freitagabend in der Königsmühle der Würtz Family zusammen gefunden, um einige Lambruschi (Lambrusco) genauer unter die Lupe zu nehmen. Vorab vielleicht eine kurze Fakten zum Thema Lambrusco.

Er stammt aus der Emilia Romagna und wird in drei Provinzen an- und ausgebaut. Parma, Moden und Reggio Emilia. Es gibt ca. 65 Varianten, respektive Klone dieser Rebsorte, wobei nur fünf oder sechs wirklich nennenswert sind, wie zum Beispiel: Lambrusco di Sorbara, Lambrusco Grasparossa, Lambrusco Salamino & Lambrusco Montericco.

Dass der Wein perlt, brauche ich nicht zu erwähnen und wen es wirklich interessiert, wie er erzeugt wird, bekommt gerne auf Anfrage eine ausführliche Berichterstattung von mir.

Auf geht es zu den verkosteten Weinen. Aufgeteilt in 3 Flights wurden folgende Weine verkostet:

Die komplette Range von Cavicchioli vorneweg mit dem LAMBRUSCO DI SORBARA „TRE MEDAGLIE“ secco: helles Rot, fast Rosefarben mit feinen Bubbles, die pink schimmern. Die Nase kräftig nach Himbeeren duftend, was sehr typisch für diesen Klon ist, gepaart mit kräuterigen Nuancen. Frische Säure und ein zartes Tannin machen diesen Verdächtigen zu einem echten Apérotrinkspaß! 86 KP (Kingsmill Points)

Nr.2 war dann der Lambrusco Grasparossa di Castelvetro “Tre Medaglie” secco. Etwas kräftiger in der Farbe als sein Komplize und auch breitere Schultern, was das Gesamtbild betrifft. In der Nase Cassis, Lavendel und eine herbe Note, die auch an Rhabarber erinnert und etwas hefiges. Ein Aufseher kommentierte: „wie gedeckter Rhabarberkuchen“! 87 KP ” …

Den gesamten Artikel lesen Sie bitte auf Würtz-Wein.

Und falls Sie nun auch Lust auf einen schönen Grillabend mit dem feinen Prickler bekommen haben: hier finden Sie die Lambrusco von Cavicchioli, Medici Ermete und von Chiarli 1860 und Albinea Canali (nur solange der Vorrat reicht).

Quelle: wuertz-wein.de

Geschrieben in abgeschweift, verkostet