Biodynamische Amphorenweine von Az. Agr. COS (Sizilien)

In der Antike wurden Amphoren als Speicher- und Transportgefäße für allerlei Lebensmittel genutzt. Auch für den Ausbau und die Lagerung von Wein waren Amphoren das Mittel der Wahl. Heute entdecken ambitionierte Winzer die Amphore zur Weinbereitung wieder. Nach etlichen Jahren des Experimentierens entstanden hervorragende Qualitäten unter den Amphorenweinen. Weine, die in diesem großen voluminösen Terrakottagefäß vinifiziert werden, sind von ursprünglicher Stilistik und hoher Authentizität. Warum? Dafür gibt es vielfältige, zum Teil esoterische Erklärungsversuche. Einer ist, dass durch das Tongefäß ein ständiger Austausch zwischen dem Wein und seiner Umgebung stattfindet und die Symbiose Rebstock-Terroir erhalten bleibt.

In Sizilien vinifiziert die Azienda Agricola COS ihre Weine nach dieser traditionellen Methode. 1980 wurde die Kellerei von Giambattista Cilia, Giusto Occhipinti und Pinuccia Strano gegründet. Drei Freunde, die mit den Anfangsbuchstaben ihrer Familiennamen die Partnerschaft besiegeln. Das Abenteuer mit dem Ziel der radikalen Umstrukturierung beginnt.

Der erste Jahrgang der jungen Weinproduzenten kommt vom alten Familienweingut der Familie Cilia. Bereits im Jahr 1985 verlässt Pinuccia Strano das Unternehmen, sie hat ihr Medizinstudium beendet und will lieber als Ärztin arbeiten. Die beiden anderen bleiben ihrem Projekt treu. Im Jahr 1991 kaufen sie Villa Fontane, ein 9 Hektar großes Anwesen, und legen 8 Hektar Rebfläche an. Bis zum Jahr 1995 werden weitere angrenzende Parzellen erworben. COS folgt den Prinzipien des biologisch-dynamischen Weinbaus.

Die Pionierarbeit von COS beginnt im September 2000, als aus Spanien die ersten Amphoren eintreffen, denn die antiken Terrakotta-Behälter sind zu dieser Zeit in Italien noch nicht bzw. nicht mehr zur Weinbereitung zugelassen. Pithos wird geboren, ein Cerasuolo di Vittoria Classico, ausschließlich in Amphoren vergoren und gereift. 2005 erwirbt COS die Villa Brunnen, ein Anwesen mit ca. 20 Hektar und einem außergewöhnlichen Weinkeller aus dem neunzehnten Jahrhundert. 2007 wird nach Restaurierung des Gebäudes die neue Kellerei mit den 150 Amphoren, eine der großzügigsten ihrer Art, eingeweiht. COS sei Dank für außergewöhnliche Weine und die Wiederbelebung des Stadtteils Vittoria.

“Mit ebenso viel Begeisterung wie Abenteuerlust haben ‘Titta’ Cilia und Giusto Occhipinti drei Jahrzehnte lang der Qualität im Weinberg und im Keller nachgespürt. Offen für Neues, funktionierten sie dabei ihren Betrieb zu einer Art Talentschmiede um, die stets für Überraschungen gut ist. Heute zählen die beiden Freunde, die inzwischen ihre neue Kellerei und das beeindruckende Amphorenlager eingeweiht haben, zu den prominentesten Vertretern des naturnahen Anbaus.” Gambero Rosso 2011

Die beeindruckenden Amphorenweine von COS finden Sie ab sofort bei SUPERIORE.DE. Zum Beispiel “Pithos” Rosso Sicilia IGT 2010: Ein junger, leichter, fast fragiler und handwerklich perfekter Rotwein. Im Bouquet Noten von getrockneten Kirschen, Leder und Gewürzen. Oder “Pithos” Bianco Sicilia IGT 2010 aus 100 Prozent Grecanico mit komplexen Eindrücken von Honig, Minze und Rosmarin – viel Frucht, schöne Tiefe und Reinheit. Entdecken Sie die sizilianischen Amphorenweine von COS!

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien, Wein Welt, Winzer Italien