Aktuelles | Herkunftsklassifizierungen

DOC-Wachstum

(vc) Das nationale Weinkomitee im Landwirtschaftsministerium bewilligte in seinen Sitzungen im April und Mai einige neue Herkunftsklassifizierungen. Für das krisengeplagte Latium gibt es die klangvolle Dachdenomination DOC Roma. Das Produktionsgebiet umfasst 8.500 Hektar, rund 1.300 davon im Gemeindegebiet Roms. Inbegriffen ist die Typologie Romanello Spumante.

Nach jahrelangem Ringen wurde nun auch die DOCG für den Frascati Superiore und den Frascati Cannellino vor den Toren Roms abgesegnet. Die DOC Sicilia hat die wichtigste Hürde in Italiens Weinparlament genommen: Der technische Ausschuss akzeptierte den Entwurf des Reglements und gestattete eine zehn Jahre andauernde Ausnahmeregelung, nach der bei Genossenschaftswinzern nicht jeder einzelne Winzer den notwendigen Anteil an autochthonen Rebsorten im Weinberg für die Klassifizierung DOC Sicilia besitzen muss.

Mit großer Mehrheit im Komitee sind auch die DOC Falanghina del Sannio und die DOC Sannio in Kampanien beschlossen worden.

Die Dachvereinigung der landwirtschaftlichen Genossenschaftsbetriebe Fedagri hat ihre besondere Zufriedenheit über die Verabschiedung  der DOC Maremma Toscana zum Ausdruck gebracht, auf die die Kooperativen im Gebiet vom Grosseto seit über 20 Jahren gewartet hatten. Als Sahnehäubchen gab es für die Maremma auch noch eine neue DOCG: Montecucco Sangiovese.

Dem Veneto wurden vom nationalen Weinkomitee gleich drei neue DOCGs zugesprochen: Colli di Conegliano, Montello Rosso und die Friularo di Bagnoli. Verabschiedet wurde ebenfalls die neue Dachdenomination DOC Romagna in der Emilia Romagna.

Quelle: Weinwirtschaft, 26.05.2011

Geschrieben in Wein Italien, Wein Welt

Start in den Lambrusco-Sommer 2011

Wir starten in den „Lambrusco-Sommer 2011“ – gemeinsam mit der Redaktion von Merum möchten wir Ihr Interesse an dem perlenden Rotwein aus der Emilia-Romagna wecken. Es ist Zeit, die angestaubten Vorurteile ein für allemal auszuräumen, denn der Lambrusco überzeugt mit überschäumender Qualität und Frische: von trocken bis lieblich, vollfruchtig, beerig, stets von guter Länge und mit reduziertem Alkoholgehalt. Für uns ist er der Paradewein für die ersten Sonnenstrahlen auf der Terrasse, eine gelungene Grillparty oder einfach nur eine prickelnde Erfrischung zwischendurch!

Der Namen Lambrusco steht für eine mittelitalienische Rotweinrebe und den aus ihr vinifizierten Rotwein. Er zählt zu den beliebtesten italienischen Weinen und ist neben Aceto Balsamico wohl das bekannteste Erzeugnis aus der Emilia-Romagna. In unserem Shop finden Sie feine Lambrusco von Cavicchioli, Medici Ermete und NEU von Chiarli 1860 und Albinea Canali. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken und Genießen, im Mai bieten wir Ihnen zum Teil bis zu 15% Rabatt (solange der Vorrat reicht).

Geschrieben in Wein Italien

Wein & Wissen | Ancelotta

Die rote Rebsorte wird vor allem in der italienischen Region Emilia-Romagna angebaut. Wegen ihrer dunklen Farbe wird sie vor allem als Bestandteil des Rotweines Lambrusco Reggiano verwendet.

Geschrieben in gewusst