Moscato | Der aromatische Sommerbegleiter.

Moscato ist ein der ältesten Rebsorten und in Deutschland eher unter dem Begriff Muskateller bekannt.

In Italien werden aus den Trauben des Moscato die unterschiedlichsten Weine und Grappa erzeugt. So kommen aus den südlichen Anbaugebieten vor allem konzentrierte Dessertweine, wie zum Beispiel der Ben Ryé von Donnafugata in Sizilien oder als Moscato di Saracena aus Kalabrien (Gianfranco Fino, Süsswein des Jahres).

Im nördlichen Piemont wird aus dieser Rebe der bekannte Moscato d’Asti, ein leicht moussierender Weißwein mit dezenter Süße und geringem Alkoholgehalt, gekeltert. Er ist mit seiner Leichtigkeit gerade im Sommer ein feinfruchtiger Begleiter für aromatische Vorspeisen, süße Desserts oder entspannte Momente auf der Terrasse. Eines haben alle Erzeugnisse aus dieser geschichtsträchtigen und traditionellen Rebsorte gemein – die unverwechselbare Muskataromatik.

Probieren Sie selbst!  Souveräne Moscato aus Piemont, Südtirol, Sizilien, Venetien, Trentino, Kalabrien und dem Friaul finden Sie hier bei uns im Shop.

Geschrieben in Wein Aktion, Wein Italien

Alois Lageder | Jahrgangsbericht 2010

Der Name und die Weine von Alois Lageder stehen für außerordentlich hohe Qualität im Weinbau und für eine ganzheitliche und nachhaltige Unternehmensphilosophie. Die Kellerei wurde 1823 gegründet und wird inzwischen in fünfter Generation als Familienunternehmen geführt.

Lageder blickt positiv auf das Jahr 2010 zurück: „Die Natur hat uns in diesem Jahr gesunde, vollreife und süße Trauben geschenkt“ und merkt weiter an: „Der Jahrgang ist durch hohe Zucker- und Säurewerte und teilweise durch geringe Erträge gekennzeichnet. Das Qualitätsniveau bei den ersten Verkostungen gibt allerdings zu großen Hoffnungen Anlass – die Weine erinnern in vieler Hinsicht an den großartigen Jahrgang 1995.“

Der Jahrgangsbericht 2010 der Kellerei aus Margreid in Südtirol erläutert: Mit wenig Niederschlag und entsprechend der Jahreszeit winterlich kalt startet das Jahr. Der Vegetationsverlauf verzögert sich zwischen Januar bis März, da die Temperaturen unter dem durchschnittlichen Werten liegen. Der April zeigt sich warm und sonnig und treibt die Reben aus. Mit viel Niederschlag und frischen Temperaturen präsentiert sich der Mai so, dass die Rebblüte bis Ende des Monats auf sich warten lässt.

Ein trockener und sonniger Juni steigert sich bis zu einer Hitzewelle in den ersten drei Juliwochen. Durch die akute Trockenheit wird das Wachstum der Beeren etwas eingebremst. Mit Freude ist zu beobachten, dass die Pflanzen in den Neuanlagen trotz mangelnder Regenfälle nicht leiden und kräftig wachsen. Ganz anders dann der August, ein eher kühler und äußerst niederschlagsreicher Monat, auf den mit dem Ausdünnen der Trauben per Hand reagiert wird, um die Ausbreitung von falschem Mehltau zu verhindern. Die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht im August und in der ersten Septemberhälfte wirken sich günstig auf den Reifeverlauf und die Traubenqualität aus. Im Weingut beginnt die Lese am 2. September mit der Sorte Pinot Grigio und endet am 11. Oktober. Bis zum Ende der Lese hält die Natur mit wöchentlichen Regenfällen alle auf Trab. Dank immer präziserer Wettervorhersagen können aber stets vor dem nächsten Regen die jeweils reifen Trauen geerntet und beste Ergebnisse erzielt werden. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben in Wein Italien, Winzer Italien