Weinregion des Monats Dezember: Sizilien mit 5% Rabatt

Die grösste Insel im Mittelmeer ist heute eine der qualitativ wichtigsten Weinregionen Italiens und fuer ihren uralten Weinbau bekannt. Als die Griechen Sizilien im achten Jahrhundert vorChristi Geburt kolonisierten, brachten sie ihre Weinkultur mit und entwickelten sie so weit fort, dass schon bald Weine zum italienischen Festland exportiert wurden.

Mit seinem heißen Klima, dem hügeligen Terrain und den zumeist vulkanischen Böden ist Sizilien ein ertragreiches Weingebiet. Viele autochthone Rebsorten sind geblieben oder wieder auferstanden, internationale kamen hinzu und die Neubesinnung im sizilianischen Weinbau, zuletzt am Etna, hat nicht nur nach unserer Ansicht Sizilien in kaum 20 Jahren in das Feld der Top-Weinregionen Italiens katapultiert.

Weine aus Sizilien - jetzt bei SUPERIORE.DE entdecken.

Mit aktuell weit über 200 Positionen ist Sizilien nach Toskana und Piemont die dritte große Säule unseres Italien-Sortiments. Ob Ansonica, Nero d’Avola, Nerello Mascalese oder Zibibbo, ob aus Menfi, Sarteano oder Noto: Hier entstehen sowohl frisch-elegante als auch feurig-charaktervolle Weine, die auf beeindruckende Weise die Handschrift von Winzer und Terroir widerspiegeln.

Ihr 5%-Gutschein lautet: SIZ2015

FAMILY&FRIENDS: Dieser Gutschein ist übertragbar – leiten Sie ihn doch einfach an Ihre Lieben weiter!

*Ohne Mindestbestellwert, gilt auf unser gesamtes Weinsortiment Sizilien. Gültig vom 04.12.2015 bis einschließlich Donnerstag, 31.12.2015. Kann pro Kunde mehrfach eingelöst werden. Geben Sie den Code einfach in das entsprechende Feld auf Seite 1 der Kaufabwicklung ein. Nur online einlösbar, keine Barauszahlung, keine nachträgliche Verrechnung möglich.

Geschrieben in veranstaltet, verkostet, Wein Aktion

La Nuova Sicilia #5 | Azienda Agricola COS, Vittoria

Die frischen Amphoren-Weine der Azienda Agricola COS sind soeben in unserem Lager eingetroffen.

Die Pionierarbeit von COS beginnt im September 2000, als aus Spanien die ersten Amphoren eintreffen, denn die antiken Terrakotta-Behälter sind zu dieser Zeit in Italien noch nicht bzw. nicht mehr zur Weinbereitung zugelassen. Pithos wird geboren, ein Cerasuolo di Vittoria Classico, ausschließlich in Amphoren vergoren und gereift. 2005 erwirbt COS die Villa Brunnen, ein Anwesen mit ca. 20 Hektar und einem außergewöhnlichen Weinkeller aus dem neunzehnten Jahrhundert. 2007 wird nach Restaurierung des Gebäudes die neue Kellerei mit 150 Amphoren – eine der großzügigsten ihrer Art – eingeweiht.

COS sei Dank für außergewöhnliche Weine und die Wiederbelebung des Stadtteils Vittoria. Zu den neuen Jahrgängen geht es bitte hier entlang.

Copyright: www.cosvittoria.it

Geschrieben in verkostet

La Nuova Sicilia #3 | Tenuta delle Terre Nere, Randazzo

Die neuen Jahrgänge der Tenuta delle Terre Nere sind jetzt bei SUPERIORE.DE verfügbar, schnell sein lohnt sich hier besonders, denn wie jedes Jahr sind die Mengen streng limitiert.

Die Kellerei befindet sich auf der nördlichen Seite des Vulkans Aetna. Das Gelände ist steil und terrassiert, die Reben werden ausschliesslich von Hand bearbeitet. Sie sind zum Teil über 140 Jahre alt und gedeihen auf bis zu 1.000 Metern Höhe, was sie zu den höchstgelegenen Rotweinreben Europas macht.

Das vulkanische Gestein, kühles Klima, die großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht und die damit verbundene langsame, gleichmässige Reife lässt die Nerello-Rebe reife Tannine, frische Säure und extrem vielschichtige Aromen entwickeln.

Und so erinnern die Crus von Terre Nere eher an Burgunder oder Barolo als an Weine aus dem Süden …

Gestatten Sie uns einen Hinweis: die streng limitierten Weine sind in der Regel schnell vergriffen, wir empfehlen Ihnen den direkten Weg in unseren Weinshop.

Bildquelle: http://www.tenutaterrenere.com

Geschrieben in Wein Italien, Wein Welt, Weinshop SUPERIORE.DE

Planeta (Sizilien) | Der Erntebericht 2013

Ganze 87 Tage, so lange dauerte die Lesezeit bei Planeta in diesem Jahr. Alessio Planeta und sein Team haben 28 Sorten in fünf Weinlagen mit insgesamt 350 Hektar gelesen und geben uns einen exklusiven Einblick mit dem aktuellen Erntebericht. 1995 gegründet, bewirtschaftet Planeta inzwischen fünf Standorte, die jeweils ganz eigene klimatische und mikroklimatische Bedingungen aufweisen und entsprechend autochthone Weine hervorbringen.

“Die Lese war lang und intensiv, es gab Schwierigkeiten, aber auch leichte Momente. Letztendlich war sie schön und der Jahrgang in einigen Lagen sogar außerordentlich.(…)

Menfi und Sambuca
Sehr schöne Weißweine als Ergebnis der Monate Juli und August, die frisch und strahlend waren. Chardonnay: reichhaltiger, ohne dabei höheren Alkoholgehalt zu haben. Der Fiano ist unglaublich aromatisch, der Grecanico liegt im Mittelfeld. Den Roten, Merlot und Cabernet, ist die Kühle bei der Lese gut bekommen, ihre Tanninstruktur ist dank der verlängerten Reifezeit dichter und engmaschiger. Weniger brillant der Syrah, der einen trockenen September vorzieht. Der Nero d’Avola ist so frisch und fruchtig wie selten.

Vittoria
Der Cerasuolo ist fantastisch. Ideale Klimabedingungen das ganze Jahr über. Juli und August frisch, ein einzelner Regen hat die Böden abgekühlt und die Trauben vom Staub des Sommers befreit. Perfekte Beeren. Der Nero d’Avola ist üppig und sortentypisch, der Frappato sehr duftend. Wir haben es diesmal mit einer etwas längeren Mazeration versucht, um so vielleicht einen intensiveren Cerasuolo als üblich zu erhalten… Wir werden sehen!

Noto
In Noto war der Winter sehr trocken, und auch im Frühling gab es nur sehr geringe Niederschläge. Daher haben wir die Nero d’Avola-Stöcke etwas mehr als vorgesehen ausgedünnt. Bei der Lese schließlich war es sehr kühl, was uns einen vollen, dichten und nicht allzu alkoholhaltigen Nero d’Avola schenkte. Der Moscato ist aromatisch und sortentypisch.

Milazzo
Kein leichter Beginn für die Reben auf La Baronia am Kap von Milazzo. Viel Regen kurz vor der Lese. Da kann man nichts machen! Wir haben die Produktion auf ein Minimum reduziert, weil wir das Territorium noch besser kennen lernen wollen.

Der Ätna
Man kann sich kaum zwei unterschiedlichere Jahrgänge als 2012 und 2013 vorstellen. Nach den warmen Weinen des vorigen Jahres haben wir diesmal wieder – vielleicht – einen Jahrgang, der mehr den „Ätna-Stil“ widerspiegelt. Ein langer, trockener, aber nicht heißer und damit perfekter Sommer; trotzdem warteten wir sehnsüchtig auf die Regenfälle im September… die dann auch kamen und gar nicht mehr aufhören wollten! Wir übten uns in Geduld, und das Wunder geschah: Ab 15. Oktober brachte der Altweibersommer eine Klimaveränderung und rettete damit den Jahrgang. Eine späte Lese ist auf dem Ätna grundlegend für die Qualität der Roten. Vielleicht ist es noch zu früh, aber uns scheint, dass die Weißen mineralisch sind und der Nerello sortentypisch.” Alessio Planeta, Menfi, 19.11.2013

Man kann sicher behaupten, dass mehr “Sizilien im Glas” kaum geht, die Weine von Planeta besetzen Jahr für Jahr die Spitzenpositionen bei den internationalen Weinkritikern. Durch die verschiedenartigen Standorte und den entsprechend unterschiedlichen klimatischen Bedingungen spiegeln sie die Besonderheiten der Region eindrucksvoll. Wir freuen uns auf den Jahrgang 2013, doch bis dahin müssen Sie auf die feinen sizilianischen Tropfen selbstverständlich nicht verzichten: Im SUPERIORE.DE Weinshop finden Sie die ganze Vielfalt der sizilianischen Vorzeigekellerei, z.B. La Segreta, Alastro, Plumbago, Dorilli und die neue Ätna-Linie “Eruzione 1614″, aber selbstverständlich auch die berühmten Weißen Chardonnay und Cometa, dazu den Cabernet Burdese und den reinsortigen Santa Cecilia aus der erst ab Jahrgang 2008 neu geschaffenen DOC Noto.

Bildquelle: planetawinery.com

Geschrieben in abgeschweift, Wein Ikonen, Wein Welt, Weinshop SUPERIORE.DE, Winzer Italien

Azienda Agricola COS (Sizilien) | Frappato Rosso Sicilia IGT & Cerasuolo di Vittoria Classico DOCG

Niklas Jörgensen von WINE VIRTUOSITY ist “verliebt“ und zwar in die Weine der Azienda Agricola COS. Auch wir sind den bemerkenswerten Amphorenweinen aus Sizilien vor einiger Zeit erlegen und möchten diese enthusiastische Verkostungsnotiz sehr gern mit Ihnen teilen:

“2010 Frappato, IGT, Azienda Agricola COS
100 per cent Frappato and I just love this one! From south-east facing vineyards at 250 meters above the sea level. Young vines; only around eight years old. No dense color here. Clear red simply. I’m using the burgundy shaped glasses for Frappato and the wine’s slightly chilled. Aromatic nose with lots of sweet strawberries, gentle spices, licorice, flowers and humus. Just a touch of cherries as well. No oak at all here. On the palate you get the contrast from the nose. Much drier. Light style but with seductive mouth-watering acidity, mashed strawberries and black cherries, discrete oriental spices and summer flowers. Some smoke and wet rocks feel as well. Really fine and clean length. This one you want to gulp but still it’s an intellectual wine. Try and you will understand!”

Der Cerasuolo di Vittoria Classico ist ebenfalls ein sinnliches Vergnügen:

“60 per cent Nero d’Avola and the rest Frappato.The latter has aged in concrete tanks and the Nero in used oak. Same altitude as the previous bottle but the vines has an average age of twenty years. More color to this one although no scary dark monster. This looks like wine actually! More funk on the nose; leather, compost, dark cherries, licorice and violets. Evolves and shows more complexity on the second day when the floral notes turns this, at first more solid wine, in to a beauty. Good tannic grip, higher acidity than the Frappato and more depth. Licorice, humus, dark bitter cherries and violets. Long, lingering finish.”

Den kompletten Artikel lesen Sie bitte auf WINE VIRTUOSITY. Wir freuen uns schon jetzt auf weitere Verkostungen von Niklas Jörgensen.

Mehr Informationen über die Azienda Agricola COS finden Sie auch in folgendem Blogpost. Die Amphorenweine der sizilianischen Kellerei erhalten Sie unter diesem Link in unserem Shop – entdecken Sie das Besondere.

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien, Weinversand SUPERIORE.DE, Winzer Italien

Rekordlesezeit bei Planeta in 2011 | Erntebericht

Nun ist es soweit – die Weinlese 2011 ist Geschichte. Hoffnungsvoll blicken Italiens Winzer auf den Jahrgang 2011, insgesamt brachte die extreme Hitze und Trockenheit von Mitte bis Ende August geringere Erträge, aber das Weinjahr scheint verheißungsvoll.

Die diesjährige Lese bei Planeta in Sizilien dauerte ungewöhnlich lang: ganze 92 Tage, vom 09. August (Chardonnay | Menfi) bis zum letzten Erntetag am 08. November. Diese lange Lese kommt durch die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen des Anbaugebietes zustande, im Erntebericht 2011 heißt es: „ Die Klimaindikatoren 2011 lassen auf einen Jahrgang schließen, der auch auf globaler Ebene durch einen klassischen Winter gekennzeichnet ist, mit unterdurchschnittlichen Niederschlagsmengen, die uns nach den letzten, regenreichen Wintern ein wenig Sorge bereiteten. Aber im Frühling änderte sich dann die Lage; er brachte auch noch relativ spät ausgiebige Regenfälle, die die Weingärten aufs beste vorbereitet haben. Der Sommer war heiß, wenn auch ohne extreme Hitze, sodass die Trauben zu perfekter Reife gelangen konnten.

Das Jahr 2011 brachte bei deutlich geringerem Ertrag vollkommen gesunde Trauben hervor. In der Tat waren sowohl Menge als auch Größe der geernteten Trauben durchschnittlich um 15% geringer, was auch eine Reduktion des Gesamtgewichts bedeutet. In jedem Fall ergibt dies eine außergewöhnlich gute Qualität insbesondere bei den Roten, die von einer natürlichen und daher perfekten Ausdünnung der Stöcke profitiert haben. Die Temperaturen blieben im Durchschnittsbereich und verliefen, was wichtiger ist, ohne Hitzewellen. September und Oktober waren gemäßigt, und einzelne Regenfälle zum Ende der Saison machten den Jahrgang schließlich vollkommen.“ Den gesamten Erntebericht finden Sie direkt bei Planeta.

Das klingt vielversprechend. Auch wenn es noch ein wenig dauert, wir sind gespannt auf die neuen Jahrgänge! Bei SUPERIORE.DE finden Sie die ganze Vielfalt des sizilianischen Spitzenbetriebes, von “La Segreta” Rosso und Bianco über die Rebsortenweine bis zu den Crus “Cometa” und “Burdese”.

Quelle: Planeta

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien, Winzer Italien

Biodynamische Amphorenweine von Az. Agr. COS (Sizilien)

In der Antike wurden Amphoren als Speicher- und Transportgefäße für allerlei Lebensmittel genutzt. Auch für den Ausbau und die Lagerung von Wein waren Amphoren das Mittel der Wahl. Heute entdecken ambitionierte Winzer die Amphore zur Weinbereitung wieder. Nach etlichen Jahren des Experimentierens entstanden hervorragende Qualitäten unter den Amphorenweinen. Weine, die in diesem großen voluminösen Terrakottagefäß vinifiziert werden, sind von ursprünglicher Stilistik und hoher Authentizität. Warum? Dafür gibt es vielfältige, zum Teil esoterische Erklärungsversuche. Einer ist, dass durch das Tongefäß ein ständiger Austausch zwischen dem Wein und seiner Umgebung stattfindet und die Symbiose Rebstock-Terroir erhalten bleibt.

In Sizilien vinifiziert die Azienda Agricola COS ihre Weine nach dieser traditionellen Methode. 1980 wurde die Kellerei von Giambattista Cilia, Giusto Occhipinti und Pinuccia Strano gegründet. Drei Freunde, die mit den Anfangsbuchstaben ihrer Familiennamen die Partnerschaft besiegeln. Das Abenteuer mit dem Ziel der radikalen Umstrukturierung beginnt.

Der erste Jahrgang der jungen Weinproduzenten kommt vom alten Familienweingut der Familie Cilia. Bereits im Jahr 1985 verlässt Pinuccia Strano das Unternehmen, sie hat ihr Medizinstudium beendet und will lieber als Ärztin arbeiten. Die beiden anderen bleiben ihrem Projekt treu. Im Jahr 1991 kaufen sie Villa Fontane, ein 9 Hektar großes Anwesen, und legen 8 Hektar Rebfläche an. Bis zum Jahr 1995 werden weitere angrenzende Parzellen erworben. COS folgt den Prinzipien des biologisch-dynamischen Weinbaus.

Die Pionierarbeit von COS beginnt im September 2000, als aus Spanien die ersten Amphoren eintreffen, denn die antiken Terrakotta-Behälter sind zu dieser Zeit in Italien noch nicht bzw. nicht mehr zur Weinbereitung zugelassen. Pithos wird geboren, ein Cerasuolo di Vittoria Classico, ausschließlich in Amphoren vergoren und gereift. 2005 erwirbt COS die Villa Brunnen, ein Anwesen mit ca. 20 Hektar und einem außergewöhnlichen Weinkeller aus dem neunzehnten Jahrhundert. 2007 wird nach Restaurierung des Gebäudes die neue Kellerei mit den 150 Amphoren, eine der großzügigsten ihrer Art, eingeweiht. COS sei Dank für außergewöhnliche Weine und die Wiederbelebung des Stadtteils Vittoria.

“Mit ebenso viel Begeisterung wie Abenteuerlust haben ‘Titta’ Cilia und Giusto Occhipinti drei Jahrzehnte lang der Qualität im Weinberg und im Keller nachgespürt. Offen für Neues, funktionierten sie dabei ihren Betrieb zu einer Art Talentschmiede um, die stets für Überraschungen gut ist. Heute zählen die beiden Freunde, die inzwischen ihre neue Kellerei und das beeindruckende Amphorenlager eingeweiht haben, zu den prominentesten Vertretern des naturnahen Anbaus.” Gambero Rosso 2011

Die beeindruckenden Amphorenweine von COS finden Sie ab sofort bei SUPERIORE.DE. Zum Beispiel “Pithos” Rosso Sicilia IGT 2010: Ein junger, leichter, fast fragiler und handwerklich perfekter Rotwein. Im Bouquet Noten von getrockneten Kirschen, Leder und Gewürzen. Oder “Pithos” Bianco Sicilia IGT 2010 aus 100 Prozent Grecanico mit komplexen Eindrücken von Honig, Minze und Rosmarin – viel Frucht, schöne Tiefe und Reinheit. Entdecken Sie die sizilianischen Amphorenweine von COS!

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien, Wein Welt, Winzer Italien