Ernte 2014 | Es geht los!

Der Startschuss für die italienische Ernte 2014 fällt in diesem Jahr nicht in der Franciacorta, sondern auf Sizilien. Am 1. August 2014 beginnt die Genossenschaftskellerei Settesoli (6.000 ha Rebfläche) mit der Lese von Pinot Grigio. Die häufigen Regenfälle im Frühling und genügend Sonne im Frühsommer haben die Reife der Reben vorangetrieben und der Insel volle, gesunde Trauben beschert.

“Die Durchschnittstemperatur der Saison war ein paar Grad geringer als sonst. Deshalb waren die Pflanzen nicht gestresst und haben auch nicht die Fotosynthese blockiert”, erklärt der Agronom Filippo Buttafuoco. “PH- und Zuckerwerte sind vielversprechend, aber die Menge wird geringer sein als im letzten Jahr.” In vielen anderen Regionen, vor allem in Nord- und Mittelitalien ist die Sorge hingegen groß. Aufgrund des feuchten Frühlings und der Regen- und Hagelfälle im Juni und Juli macht den Winzern Krankheitsbefall zu schaffen.

Problematisch ist die Lage beim Bio-Anbau. Nach Expertenmeinung ist jetzt schon klar, dass die Ernte 2014 landesweit geringer ausfallen wird als 2013.

Quelle: Weinwirtschaft 31.07.2014

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien, Wein Welt

Piemont wird Unesco-Weltkulturerbe

Das Komitee der Unesco hat die Weinlandschaft Langhe-Roero und Monferrato in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Das unter den Unesco-Schutz gestellte Gebiet umfasst über 10.000 Hektar und betrifft 29 Gemeinden in den Provinzen Cuneo, Asti und Alessandria. Die sechs Hauptzonen sind die Langhe (Barolo) mit dem angrenzenden Roero-Gebiet, das Castello von Grinzane Cavour, die Hügel um Barbaresco, Nizza Monferrato mit seinem Barbera, Canelli und die Asti-Weinberge sowie das Monferrato. (vc)

Quelle: Weinwirtschaft 26.06.2014 

Die Weine des Piemont jetzt im Weinshop bei SUPERIORE.DE entdecken.

Die Weine des Piemont jetzt im Weinshop bei SUPERIORE.DE entdecken.

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien

Investmentfond Bottled Assed Fund | Biondi Santi für vier Millionen Euro

Der US-amerikanische Wein-Investmentfond »Bottled Assed Fund« (BAF) hat 7.000 Flaschen Brunello von Biondi Santi im Wert von 4 Mill. Euro erstanden. Es handelt sich um Weine aus den Jahrgängen 1945 bis 1975 der historischen Kollektion der »Brunello-Erfinder« und um die Kultjahrgänge 1955 und 1964. Der Ankauf ist die bisher bedeutendste Investition in italienische Blue Chip-Weine. BAF wurde 2010 von Sergio Esposito gegründet und ist der erste Investmentfond, der auf italienische Weine spezialisiert ist. Esposito arbeitet seit 30 Jahren im Weingeschäft und hatte 1999 die Italian Wine Merchants in New York City auf die Beine gestellt, die vielleicht bekannteste Vinothek der USA. Inzwischen gehören ebenfalls die IWM Cellars in Aspen/Colorado zu seinem Reich, IWM in Hong Kong, Vino Holdings und Bottled Asset Fund. 2013 soll ein weiterer Fond im Wert von 25 Mill. Dollar lanciert werden. (vc)

Quelle: Weinwirtschaft 23.05.2013

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien, Wein Welt

Aktuelles | “Brunello-Killer” verhaftet

Am 17. Dezember 2012 wurde der Mann verhaftet, der am 2. Dezember in das Weingut Case Basse von Gianfranco Soldera eingedrungen war und sechs Jahrgänge Brunello vernichtet hatte (WW berichtete). Es handelt sich um den ehemaligen Angestellten Andrea Di Gisi, der laut der Staatsanwaltschaft aus Rache für seine Kündigung sowie starkem Neid gegenüber der Besitzerfamilie und Mitarbeitern die Ablasshähne der Fässer geöffnet und die Welt um 62.600 Liter Brunello ärmer gemacht hatte. Der vorbestrafte 38-jährige war den Carabinieri aufgrund von Zeugenaussagen und Abhöraktionen ins Netz gegangen. Am Montag hatte sie seine Wohnung in Rom durchsucht und in der Waschmaschine sogar noch die Hose gefunden, die Di Gisi bei der Tat getragen hatte.

Quelle: Weinwirtschaft, 20.12.2012

Geschrieben in abgeschweift, Wein Italien

Toskana – Rekordergebnis im Weinexport

Das Statistikamt Istat hat die Exportbilanz der toskanischen Weine veröffentlicht. Demnach wuchs die Ausfuhr 2011 um 12,2 Prozent auf den Rekordwert von 659 Mill. Euro. Damit nimmt die Toskana nach dem Veneto den zweiten Platz im Weinexportranking ein. Die DOC-Weine erzielten ein Plus von 9,6 Prozent in der Menge, während der Wert mit einem Zuwachs von 9,9 Prozent auf über 464 Mill. Euro stieg. Die USA liegen mit einem Exportwert von rund 146 Mill. Euro an der Spitze, gefolgt von Deutschland mit 92,5 Mill. Mit großem Abstand folgen Kanada (38,2 Mill. €), der UK-Markt (38,2 Mill. €) und die Schweiz (25,5 Mill. €). China hat sich mit einem Wert von 10 Mill. Euro bereits auf Rang Sieben vorgeschoben. 2010 lag sein Wert noch bei 4,9 Mill. Euro.

Quelle: Weinwirtschaft 22.03.2012

Geschrieben in abgeschweift

ProWein 2012 | Messe Düsseldorf

Die ProWein ist die führende Messe und der wichtigste Branchentreffpunkt in der Weinwirtschaft, am 04. März 2012 ist es wieder soweit, in Düsseldorf öffnen sich die Pforten. Über 3.600 nationale und internationale Top-Vertreter aus den wichtigsten Weinregionen präsentieren ihre Erzeugnisse. Auch das Rahmenprogramm zeigt sich gewohnt vielfältig. Wir weisen gern auf den sicherlich wieder sehr spannenden VINUM-Talk am 06. März 2012 um 13.00 Uhr (CongressCenter Süd, Raum 01) hin. Ein Thema, bei dem schon der Titel hitzige Diskussionen verspricht: „Der Preis ist heiß“ – in der Podiumsdiskussion werden namhafte Experten, wie zum Beispiel Weinjournalistin Caro Maurer und Winzer & Blogger Dirk Würtz zu Wort kommen. Das gesamte Programm der ProWein finden Sie auf www.prowein.demit der App hat man jederzeit das Messegelände, News und das Rahmenprogramm mobil im Blick. SUPERIORE.DE freut sich auf die Neuentdeckungen aus Italien und auf spannende Gespräche mit bekannten und neuen Produzenten.

Geschrieben in abgeschweift

Aktuelles | Korrespondentin doppelt geehrt

Das »Istituto Regionale della Vite e del Vino« der Region Sizilien prämierte im Januar 2012 in Palermo die Gewinner des internationalen Journalistenpreises Sicilia Terra Mediterranea. Die Jury zeichnete Veronika Crecelius für ihre Sizilienberichterstattung in der Zeitschrift WEINWIRTSCHAFT mit dem Hauptpreis in der Kategorie »Stampa Specialistica« als beste internationale Fachjournalistin aus. Bereits der zweite Preis innerhalb kurzer Zeit: Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens verlieh der Verlag Gambero Rosso bereits im November 2011 im Hotel Cavaliere Waldorf Astoria in Rom erstmalig den Award Sua Exellenza Italia. 20 Persönlichkeiten, die sich um Italiens Wein-und Foodwelt verdient gemacht haben, wurden ausgezeichnet. Die Italien-Korrespondentin der WEINWIRTSCHAFT wurde als einzige deutsche Weinjournalistin prämiert. »Ausgestattet mit profunder Fachkenntnis, Objektivität, einem lebendigen und einnehmenden Schreibstil, gehört Veronika Crecelius zu den hellsten Köpfen der Branche«, hieß es in der Laudatio des Gambero-Rosso-Präsidenten Paolo Cuccia. Zu den Preisträgern zählen u.a. Gianni Zonin, Etile Carpené und Heinz Beck.

Quelle: Weinwirtschaft 02/2012

Geschrieben in verkostet

Aktuelles | Weinberater Giulio Gambelli gestorben

Italiens Weinwelt nimmt Abschied von Giulio Gambelli. Der Sangiovese-Experte starb mit 86 Jahren am 3. Januar 2012 in Poggibonsi. Gambelli gehörte zu den einflussreichsten Weinberatern und Verkostern der vergangenen 60 Jahre. Er hatte sein Handwerk beim Enopolio in Poggibonsi unter der Leitung von Tancredi Biondi Santi gelernt. Jahrzehntelang beriet der Toskaner Winzer in Montalcino und im Chianti. Laut der italienischen Fachpresse »hatte er ganz Montalcino das Weinmachen beigebracht«. Bewundert wurde er nicht nur für seine herausragende Sensibilität beim Verkosten, sondern auch für seinen Charakter. Gambelli war ein bescheidener, ehrlicher Mann, der sich nie in den Vordergrund gedrängt hatte.

Quelle: Weinwirtschaft 01/2012

Geschrieben in verkostet

Aktuelles | Consorzio Brunello di Montalcino

Rosso bleibt reinsortig

Der Vorschlag zur Reglementsänderung des Rosso di Montalcino ist gestern Abend in der Mitgliederversammlung des Consorzio Brunello di Montalcino abgeschmettert worden. 678 Wahlberechtigte nahmen an der Abstimmung teil. 465 stimmten gegen die Option, beim Rosso di Montalcino neben Sangiovese maximal 15 Prozent andere rote Rebsorten zuzulassen, 210 befürworteten eine Änderung, drei enthielten sich der Stimme. Fast ein Jahr lieferten sich Befürworter und Gegner Verbalschlachten, die vor allem in den Blogs ausgetragen wurden und selbst die Italienspezialisten im Ausland aufschreckten.

Quelle: Weinwirtschaft, 09/2011

Geschrieben in Wein Italien, Wein Welt

Aktuelles | Assoenologi

Erste Ernteprognosen

Die italienische Expertenvereinigung Assoenologi hat ihre ersten Erhebungen zur Ernte 2011 vorgelegt. Demnach ist mit einer Gesamtproduktion von rund 44 Mill. hl zu rechnen, was eine Einbuße von 5 Prozent gegenüber 2010 bedeutet. Der Generaldirektor der Assoenologi Giuseppe Martini spricht von einem landesweit optimalen Jahrgang für die Weißweine. Für die Einschätzung der Rotweine wird der Verlauf des Septembers entscheidend sein. In fast allen Regionen zeichnen sich Preiserhöhungen von 5 bis 20 Prozent für die meistgefragten Traubensorten ab. Nach den Schätzungen wird die Produktion in Nord- und Mittelitalien die Quantitäten des Vorjahres erreichen oder höchstens um fünf Prozent sinken. Im Süden verliert Sizilien mit rund 20 Prozent die meiste Menge, vor allem wegen der Nutzung der EU-Beihilfen zur Grünlese (13.000 Hektar) und Rodung (2.000 Hektar). Sardinien wird nach drei Jahren sinkender Erträge 15 Prozent mehr Trauben ernten können. (vc)

Quelle: Weinwirtschaft, 01.09.2011

Geschrieben in Wein Italien, Wein Welt